Digitalisierung

Digitalisierung (2)

 

die Digitalisierung ist eine Herausforderung! Sie ist aber auch eine riesige Chance!

Mit ihr lassen sich schwierige Prozesse vereinfachen.

Innerhalb der nächsten wenigen Jahre wird sich da enorm viel verändern. Nutzen Sie unbedingt die Chancen, die sich daraus ergeben.

 

Doch wie starten?

 

Hier einige Vorschläge für Ihre digitales Projekt:

 

  • Kommunikation mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern

Betriebe nutzen heute viele digitale Möglichkeiten zur ­Kommunikation. Doch welcher Kanal eignet sich für ­welchen Anlass? Und wie wird die eigene ­Kommunikation zum Aushängeschild des Betriebs?

 

  • Wissenstransfer

Podcasts sind der perfekte Informationskick für unterwegs. Viele der kostenlosen Audio-­Inhalte vermitteln Wissen für Ihre Kunden und Ihre Mitarbeiter.

 

  • Hardware wie 3D-Scanner/ -Drucker

Hardware wird in Zukunft die Produktion von Teilen und die Erstellung von Dienstleistungen nachhaltig verändern. Wie kann ein Unternehmen diese am besten nutzen? Was sind die Voraussetzung für deren Einsatz?

 

  • Mitarbeiter-Gewinnung

In Zeiten des Fachkräftemangels müssen Betriebe neue Wege ­gehen, um Auszubildende zu finden, denn heute sind junge Menschen vor allem in ­sozialen Medien aktiv.

 

  • Arbeitszeiterfassung

Mit digitalen Zeiterfassungssystemen können Betriebe nicht nur die Transparenz erhöhen, sondern auch Zeit und Nerven sparen.

 

  • Rechnungslegung

Für den Umstieg auf digitale Rechnungen benötigen kleine Betriebe nicht mehr als eine Mail-Adresse und ein Office-Programm, das PDFs generieren kann. Größere Betriebe setzen meist auf ­Software-Pakete.

 

  • Youtube

80 % aller Verbraucher nutzen Youtube. Eine gute Möglichkeit für Handwerksbetriebe neue Wege zu gehen und mit kurzen Video-Clips Fachkräfte zu finden und Kunden zu erreichen.

 

  • Papierloses Büro

Der Verzicht auf Papier im Büro bringt viele Vorteile. So sparen Betriebe nicht nur Zeit und Geld, sie finden digitale ­Dokumente auch schneller wieder. Dazu braucht es ein klares ­Konzept.

 

  • Daten ­unterwegs sicher ­abrufen

Der "Überall-Zugriff" auf Kunden- und Projektdaten per ­Internet macht den Arbeitsalltag für Handwerksbetriebe komfortabler. Eine beliebte ­Lösung ist der sogenannte Fernzugriff über VPN.

 

Das sind nur einige Möglichkeiten den „Digitalen Wandel“ im eigenen Unternehmen erfolgreich zu gestalten.

Vorsicht! bei den vielfältigen Möglichkeiten besteht schnell die Gefahr sich zu verzetteln.

Deshalb bedarf es für die Umsetzung einen sicheren Fahrplan und eine klare Strategie, wie das Thema anzugehen ist.

Gerne begleiten wir Sie bei Ihrem Einstieg in die digitale Transformation.

 

In einem unverbindlichen Telefonat geben wir Antworten auf Ihre Fragen zu den oben aufgeführten Themengebieten und erläutern Ihnen gerne unseren konzeptionellen Ansatz, um den "Digitalen Wandel" in Ihrem Unternehmen erfolgreich zu gestalten.

 

Seien Sie ein Gewinner der "Digitalen Revolution".

Investieren Sie jetzt in die digitale Zukunft Ihres Unternehmens.

Lassen Sie uns bei einem Telefonat (Klick) darüber reden.

 

Durch bewährte Werkzeuge und Methoden erzielen wir an einem Tag damit erstaunliche Erfolge.

Im folgenden BLOG-Artikel erfahren Sie mehr.

 

 Mit besten Grüßen

 

Ihr Franz Kuhagen

 

 

Viele Unternehmer hadern mit der Digitalisierung. Sie fokussieren sich auf Gefahrenabwehr.

Besser ist es die digitalen Chancen in das Blickfeld zu rücken.

Die Digitalisierung stellt unsere Welt auf den Kopf, ob:

  • Kundenerwartungen,
  • Marketing
  • Vertrieb
  • interne Prozesse

In der neuen digitalen Welt haben nur diejenigen Unternehmen Erfolg, die bereit sind, sich anzupassen.

Jede Veränderung, egal ob privat oder beruflich, beginnt mit der eigenen inneren Haltung.

Sagen Sie deshalb „Ja“ zur digitalen Zukunft.

Die richtigen Schritte:

 

Analysieren Sie Ihre Situation

Folgende Fragen können Ihnen helfen, sich ein Bild zu machen:

  • Wie kommunizieren Sie mit Ihren Kunden?
  • Wie automatisiert sind Ihre Abläufe?
  • Kennen Sie die größten Einflussgrößen Ihrer Branche oder Ihres Unternehmens?
  • Unterliegt Ihr Unternehmen einer stetigen Veränderung oder sind große Veränderungen eher selten?

 

Stellen Sie den Kunden ins Zentrum

Dazu ein Beispiel: Netflix war einmal ein DVD-Versand. Er transformierte sich zu einem Streaming-Dienst. Anschließend erkannte das Unternehmen, dass es durch die Auswertung der Daten den Geschmack des Publikums sehr gut einschätzen konnte. Der nächste Schritt: diese Daten nutzen und Serien selbst produzieren. So wurde Netflix vom Logistik-Unternehmen zum Streaming-Dienst und schließlich zum Filmstudio. Weil es den Kunden ins Zentrum gestellt hat.

 

Fangen Sie rechtzeitig an

Digitalisierung wächst exponentiell. Auch wenn es ihnen wirtschaftlich noch gut geht, ist erfolgsentscheidend, dass Sie sich jetzt mit der Zukunft beschäftigen. Kümmern Sie sich nicht erst um digitale Neuerunge, wenn es irgendwo weh tut. Dann ist es zu spät.

 

Fangen Sie klein an

Finden Sie eine Aufgabe, die einen entscheidenden Mehrwert für ihre Kunden liefert. Dieser Mehrwert ist das Ziel und wird von einem kleinen Team, gegebenenfalls auch außerhalb der festgefahrenen Strukturen Ihres Unternehmens, ausgearbeitet und zur Marktreife gebracht.

 

Setzen Sie schnell um

Die Welt verändert sich immer rasanter. Wer mithalten will, muss schnell und entschlossen handeln.  

Planen Sie deshalb nicht zu viel, sondern setzen Sie direkt um. Alles Überlegen wird Sie nicht entscheidend voranbringen. Seien Sie mutig, schalten Sie auch einmal Übergangslösungen „live“!

 

Experimentieren Sie

Seien Sie kreativ. Erhöhen Sie Ihren Wiedererkennungswert bei Ihren Kunden durch Anpassungen. Die Veränderungen laufen nicht glatt und reibungslos ab. Sie müssen Dinge ausprobieren, um zu sehen, ob und wie sie wirken.

Experimentieren, analysieren, optimieren, um anschließend wieder neu umzusetzen:

Dieser Kreislauf führt zum Erfolg.

 

Vernetzen Sie Informationen

In kleinen und mittelständischen Unternehmen ist die Datenhaltung meist nicht ausreichend miteinander verknüpft. Wichtig ist, Daten klug und nachvollziehbar miteinander zu verbinden. Erst die Vernetzung, Automatisierung und Validierung notwendiger und sinnvoller Informationen können Ihr „Kundenwissen“ ins digitale Zeitalter tragen.

 

Halten Sie durch

Niemals zuvor hatten KMU so viele Möglichkeiten, bei den Großen mitzuspielen.

Ihr Vorteil:

Große Unternehmen sind unbewegliche Dampfer, die nur schwer ins Machen kommen.

Dabei sind schnelles Handeln, Experimentieren und alles auf den Kopf stellen die Erfolgsfaktoren unserer Zeit. Hier haben Sie ganz klar Wettbewerbsvorteile.

Sie brauchen manchmal einen langen Atem und eine gehörige Portion Durchhaltevermögen, um Erfolg einzufahren. Doch am Ende wird es funktioniert.

Wichtig auch hier:

Stempeln Sie Rückschläge nicht als Versagen ab. ⇒ Scheitern gehört zum Handwerk.

Wenn Sie jede Panne als Schritt in die richtige Richtung bewerten, können Sie gar nicht abwarten, endlich genug Fehler gemacht zu haben!

Investieren Sie jetzt in die digitale Zukunft Ihres Unternehmens. ⇒ Es lohnt sich und der Wettbewerb schläft auch nicht!

 

Wie Sie das Thema angehen sollen?

 

 Als Experte für Baumarketing und Strategieentwicklung beschäftige ich mich intensiv damit, Unternehmer durch strategisches Handeln erfolgreicher zu machen.

Gern unterstütze ich auch Sie auf dem Weg der digitalen Transformation.

Lassen Sie uns darüber reden --> Kontakt (Klick)

 

Mit besten Grüßen

 

Ihr Franz Kuhagen

 

Baumarketingprofis UG (haftungsbeschränkt)
Rosenweg 53
22926 Ahrensburg
Tel.: 04102 823336